Robert und Roland Lippock – Ornament und Verbrechen

Robert und Roland Lippock – Ornament und Verbrechen

Ausstellung vom 6. September bis 29. Oktober 2023
Eröffnung am 5. September 2023 um 19 Uhr

„Ornament und Verbrechen“ ist als künstlerische Plattform und offenes Bandprojekt 1983 von Ronald und Robert Lippok in Ost-Berlin gegründet worden. Unterschiedliche Stilrichtungen wie Jazz, Industrial und Elektro bestimmten die Musik der Band. Selbstgebaute Instrumente und elektronische Geräte wurden später durch klassische Instrumente ergänzt. Das offenen Konzept der Band ist bis heute Inspiration für viele weitere Künstler. Die Ausstellung würdigt 40 Jahre innovativer Kollaboration an der Schnittstelle zwischen Bildner Kunst und Sound.

Ronald und Roland Lippok werden eine gemeinsame neue Installation entwickeln und diese durch eine partizipative Rauminstallation ergänzen. Darüber hinaus wird die Genese des Projektes anhand von Archivmaterial sichtbar gemacht werden und aufgearbeitet.

Die Ausstellung entsteht in Kooperation mit Singuhr Hörgalerie und wird von Carsten Seiffarth und Annette Tietz kuratiert.