Pressestimmen zur aktuellen Ausstellung „Die Linie ist eine Linie ist eine Linie – Positionen der Zeichnung“

Hier einige Pressestimmen zu unserer aktuellen Ausstellung „Die Linie ist eine Linie ist eine Linie – Positionen der Zeichnung

Chiyoko Szlavnics  "nightscapes"

Chiyoko Szlavnics  “nightscapes” 2010, Filzstift auf Papier, 24 x 33 cm

TAZ (26.07.2014): „Die Zeichnung der Zeit“ von Ronald Berg

…Klassische Figuration, subjektive Ortsvermessungen und schöne Strichführungen in souveräner Eleganz – in zwei aktuellen Ausstellungen in Pankow werden die reichen Möglichkeiten der Zeichnung ausgemessen…

ND (12.08.2014): „Ein Stück Welt, ein Stück Papier“ von Klaus Hammer

…Zeichnen – das älteste visuelle Medium überhaupt – ist visuelles Denken, ein experimenteller Vorgang. Die Zeichnung vermag den flüchtigen Gedanken in kaum weniger flüchtige Notate zu bannen und die…

art-in-berlin.de (29.07.2014): „Die Zeichnung hallt in uns nach“ von Dr. Inge Pett

…Bis zum 21. September 2014 präsentiert die Galerie Pankow sechzehn aktuelle Positionen zur Zeichnung von Berliner Künstlerinnen. Das Credo der Kuratorinnen: „Die Zeichnung hallt in uns nach“…