Infoveranstaltung „Fördermöglichkeiten für Bildende Kunst“

Dienstag, den 4. November 2014 um 19.00 Uhr im Podewil

Der Kulturförderpunkt Berlin organisiert regelmäßig Infoveranstaltungen zu Fördermöglichkeiten in den jeweiligen künstlerischen Sparten. Im März, April und Juli gab es bereits Veranstaltungen zu den Bereichen Literatur und Übersetzung, Popmusik und Darstellenden Künsten. Diesen Monat veranstaltet der Kulturförderpunkt einen Infoabend zu Fördermöglichkeiten der Bildenden Kunst.

Die Förderinstrumente für den Bereich Bildende Kunst sind sehr vielgestaltig: Von Arbeitsstipendien und Projektförderung für Ausstellungen über Preise, Residenzen, Katalogförderungen und vielem mehr erstrecken sich die Angebote für Bildende Künstler. Welche Programme sind am besten für Einzelkünstler und –gruppen geeignet? Wie lässt sich eine künstlerische Karriere mit den verschiedenen Instrumenten am besten planen? Welche Institutionen kommen in Frage? Wie sehen solche Förderungen im Detail aus?
Als Vertreter_innen von Förderinstitutionen geben die Referent_innen einen Überblick über Fördermöglichkeiten und Arbeitsbedingungen Berliner Künstler.

Die Veranstaltung richtet sich an freie Berliner Künstler und Künstlergruppen.

REFERENT_INNEN:

  • Kristian Jarmuschek (Bundesverband Deutscher Galerien und Kunsthändler e.V.)
  • Dr. Karin Lingl (Stiftung Kunstfonds)
  • Heike Catherina Mertens (Vorstand Kultur der Schering Stiftung)
  • Ulrike Westphal (BBK, „Kultur macht stark!“ Kunst im Bündnis – Vielfalt und Stärke für Kinder und Jugendliche)

Ort: Podewil, Klosterstr. 68, 10179 Berlin, (U2 Klosterstr. | S- und U-Bahn Alexanderplatz)
Die Veranstaltung ist kostenlos. Um vorherige Anmeldung per E-Mail unter anmeldung [at] kulturfoerderpunkt-berlin [dot] de wird gebeten.

Einladung Fördermöglichkeiten für Bildende Künste
Einladung Fördermöglichkeiten für Bildende Künste
Einladung Fördermöglichkeiten für Bildende Künste 04112014.pdf
Version: 1.0
309.7 KiB
458 Downloads
Details...